SMJ/MJF

Schönstatt-Mannesjugend

Schoenstatt-Mannesjugend-Logo

Die Mannesjugend richtet sich speziell an männliche Kinder und Jugendliche, die Schwesterorganisation Schönstatt-Mädchenjugend an weibliche. Diese Trennung ist in der auf dem Schönstatt-Gründer Pater Josef Kentenich beruhenden Kentenich-Pädagogik begründet, die die getrennte, geschlechtsspezifische Erziehung von Jungen und Mädchen bevorzugt.

Als Grundpfeiler der SMJ gelten die Fünf Säulen der Mannesjugend: Gemeinschaft, Lebensschule, Liebesbündnis, Mannsein und Apostelsein.


Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen

Die Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen ist eine internationale katholische Jugendbewegung und Teil der Schönstatt-Bewegung.

Die Mädchenjugend richtet sich speziell an weibliche Kinder und Jugendliche. Begleitet wird diese Arbeit durch extra für die Arbeit in der Bewegung freigestelle Schönstätter Marienschwestern. Das Pendant zur Mädchenjugend bildet die Schönstatt-Mannesjugend, die sich spezielle auf männliche Kinder und Jugendliche ausrichtet. Diese Trennung ist in der auf dem Schönstatt-Gründer Pater Josef Kentenich beruhenden Kentenich-Pädagogik begründet, die die getrennte, geschlechtsspezifische Erziehung von Jungen und Mädchen bevorzugt.

Schönstatt-Mannesjugend

Schönstatt-Zentrum
Dietershausen

Marienhöhe 1-3

36093 Künzell


Josef-Engling-Haus
Marienhöhe 1 - 36093 Künzell
Telefon: 06656/9602-0
Fax: 06656/9602-25

 

Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen

Schönstatt-Zentrum
Dietershausen

Marienhöhe 1-3

36093 Künzell

Diözesanverantwortlich

Judith Vonderau