Alltagshelden Workshop

06. Feb 2020

Seid stark, um andere zu stärken

Letzte Woche Donnerstag, den 06.02.2020 fanden sich 10 Jugendliche im Kellergeschoss des Dechant-Diel-Hauses im Jugendraum ein, um an dem Alltagsheldenworkshop teilzunehmen.

Der Abend startete mit einem ersten gemütlichen Kennenlernen bei Snacks und Getränken. Als alle gestärkt und gespannt auf den Abend waren, startete der Workshop in die Aktiv-Phase.

Mit verschiedenen Mitmach-Methoden und theoretischem Input wurden die Themenbereiche Vorurteile, Mobbing & Diskriminierung und schließlich Zivilcourage näher betrachtet und gemeinsam erarbeitet. Unter anderem schauten wir den Film „Was wisst ihr denn eigentlich schon davon?“ (von Nina Mielitz und Anke Fuchs), welcher einiges an Emotionen und Gedanken bei den Jugendlichen auslöste und für die ersten Diskussionen sorgte.

Im Laufe des Abends kristallisierten sich immer mehr persönliche Ansichten und Einstellungen heraus, was deutlich machte, wie gut sich diese jungen Menschen mit den Themen identifizieren können und wie der Workshop sie letztendlich dafür sensibilisiert hat, mit offeneren Augen und offenerem Herzen durch die Welt zu gehen.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse des Abends brachte dann die Pinguin-Anekdote von Dr. Eckart von Hirschhausen hervor, in der es unter anderem um Selbstakzeptanz geht. Wenn wir lernen, uns und unsere Stärken zu stärken, können wir für andere stark sein und zu Alltagshelden werden.

Interesse an diesem Workshop? Wir kommen auch in deine Pfarrei - melde dich!

Text: Regionalstelle Hanau
Bilder: Regionalstelle Hanau


Paul Kowalski

Dezernent Glaube erleben
Jugendbildungsreferent und Präventionsfachkraft
B.A. Soziale Arbeit



Weitere interessante Berichte