Weihbischof Diez segnet Sternsingerinnen und Sternsinger

08. Jan 2022

Aussendungsfeier in Naumburg

Sie singen, segnen und sammeln Spenden für Kinder in Not: Die Sternsinger. Stellvertretend für die vielen engagierten Gruppen im Bistum Fulda hat Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez während einer kleinen Aussendungsfeier in der Stadtpfarrkirche St. Crescentius in Naumburg nun einige Sternsingerinnen und Sternsinger gesegnet.

Gemeinsam mit Stadtpfarrer Geistlicher Rat W. Johannes Kowall und Jugendpfarrer Alexander Best hat Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez die Aktion „Dreikönigssingen 2022“ im Bistum Fulda am Freitag mit einem Wortgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Crescentius in Naumburg eröffnet. Pandemiebedingt konnten daran nur wenige Sternsingerinnen und Sternsinger teilnehmen.

„Ihr steht stellvertretend für alle Mädchen und Jungen, die in diesen Tagen in unserem Bistum als Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs sind oder waren“, betonte Weihbischof Diez und unterstrich dabei seine Wertschätzung für die Aktion sowie für alle Beteiligten.

In seiner kindgerechten Ansprache rückte Diez die „drei wertvollen Geschenke für die Menschheit“ in den Fokus. Er betonte, dass die berühmten Gaben der drei Weisen aus dem Morgenland passende Geschenke für einen König seien. „Und sie passen am besten zu dem König Jesus, weil er alles geteilt und gegeben hat. Bis hin zu seinem Leben, damit wir das ewige Leben haben“, so Diez. Diese Botschaft tragen die Sternsingerinnen und Sternsinger zu den Menschen und tun dabei noch Gutes für Kinder in Afrika, lobte der Weihbischof: „Das ist riesig und dafür danke ich euch sehr.“

Text: Lisa Coburger und Burkhard Beintken
Bilder: Bistum Fulda / Karl-Franz-Thiede.


Andrea Koob

Referentin für religiöse Bildung und Ministrantenpastoral
Dipl. Theologin

Lisa Coburger

Jugendbildungsreferentin
B.A. Politikwissenschaften

Maike Flügel

Jugendbildungsreferentin in der Regionalstelle Kassel
B.A. Soziale Arbeit 


Weitere interessante Berichte